Segwaytour und Stadtbesichtigung in Kamp-Lintfort jetzt buchen

Dem Bergbau auf der Spur

In Kamp-Lintfort führen wir regelmäßig Segwaytouren durch, sogar mit zwei unterschiedlichen Streckenverläufen und Inhalten. Sie werden auf dieser Tour durch unseren Stadtführer Bernhard Kames vom „Verein Niederrhein“ begleitet. Diese Leistung ist im Preis inbegriffen. Verbinden Sie perfekt Ihre Stadtbesichtigung in Kamp-Lintfort mit dem Besuch eines echten Lehrstollens oder lernen Sie, was die „Fossa Eugeniana“ ist. Und dabei sind Sie umweltfreundlich und elektrisch unterwegs mit Segways. Wir wünschen Viel Spaß!

Was Sie wissen sollten

Sie sind noch nie Segway gefahren? Das ist bei uns die Regel. Sie erhalten vor dem Start eine fundierte Einweisung in die Technik und Handhabung. Sie werden sehen, es ist wirklich faszinierend einfach und intuitiv. Sie werden auf Ihrer Tour von erfahrenen Tourguides begleitet. Nach der Einweisung und ersten Proberunden auf dem Rathausplatz startet die Segwaytour.

Die Bergbau-Tour

Diese Segwaytour beinhaltet die Besichtigung des Lehrstollens im Bergwerk „Friedrich-Heinrich“ aus dem Jahre 1906. Definitiv spannend ist die halbstündige Führung, die ehrenamtlich von Klaus Deuter durchgeführt wird. Es bietet sich die Gelegenheit, wirklich „unter Tage“ zu gehen und einen authentischen Einblick in die Bergmannsarbeit zu erhalten. Dieses technische Denkmal und die original Gerätschaften aus jener Zeit werden Sie definitiv begeistern. Sollten diese Führungen aus organisatorischen Gründen terminlich nicht möglich sein, dann fahren wir eine andere Tour, mindestens ebenso interessant:

Fossa-Eugeniana-Tour

Auch hier geht es um Geschichte und eine technische Idee: 1626 wurde unter den Spaniern mit dem Kanalbauprojekt „Fossa Eugeniana“ begonnen. Ziel war ein Verbindung zwischen Rhein und Maas, welches aber nicht vollendet wurde. Zur Absicherung des Kanalbaus wurden 24 Schanzen erbaut, von denen heute noch einige als Bodendenkmäler erhalten sind. Diese zeigt auch die landschaftliche Schönheit der Region Niederrhein, genießen Sie also das Grün und die expressionistischen Backsteinvillen der „Beamtensiedlung“ bevor Sie über den Wandelweg zum Kloster Kamp gelangen und einen Blick in den barocken Terrassengarten werfen.

 

Weitere Highlights

Auf unserer Segwaytour werden Sie weitere Wahrzeichen und Sehenswürdigkeiten kennenlernen. Die Route führt unter anderem vorbei am „Haus Dieprahm“ und natürlich zum Ursprung unserer Stadt, dem „Kloster Kamp“. Das Kloster Kamp wurde auf Grund der damaligen Sumpflage auf einem Hügel erbaut der 45m über Meeresspiegel liegt. Es absolut sehenswert, weil sehr gut erhalten und liebevoll gepflegt. Einige tausend Besucher finden sich hier jährlich ein. Es wird Ihnen ganz sicher gefallen.

Treffpunkt Am Rathaus 2, 47475, Kamp-Lintfort, Deutschland
Dauer 2 Stunden
Mitzubringen
  • Sonnenbrille oder Klarsichtbrille
  • wer hat, den eigenen Fahrradhelm
  • bequeme Schuhe (keine Flip-Flops, Absatzschuhe etc.)
Teilnehmer Die Tour findet ab mindestens 4 bis maximal 10 Teilnehmer statt (größere Gruppen nehmen bitte mit uns direkt Kontakt auf)
Sprachen Deutsch
Anforderungen
  • Kinder/Jugendliche ab 15 Jahren (Mofa-Prüfbescheinigung erforderlich)
  • mindestens 45 kg, maximal 118 kg Körpergewicht
  • kein Fahrverbot oder Fahrerlaubnisentzug
  • volle Fahrtauglichkeit
  • unterzeichnete Haftungsausschlusserklärung
  • gute Laune
Wichtige Informationen
  • Bringen Sie bitte die Tickets ausgedruckt mit
  • Führerschein nicht vergessen

Sie haben Wertgutscheine? Bitte beachten Sie, dass diese vor dem Termin eingelöst werden müssen. Erst dann erhaltet Ihr die Tickets. Wetter: Die Segwaytour findet statt, sofern Ihr nichts anderes von uns hört. Von Nachfragen bitten wir abzusehen. Seien bitte einfach am Termin am vereinbarten Ort. Vielen Dank! Wir freuen uns auf Sie!

Bilder auf dieser Seite freie Lizenzen von „Wikimedia common“, freie Bilder von Flickr, bergmannstradition.de ,  eigene Bilder

Kommentiere das

Kommentare